Der WeG zum Führerausweis

Nothelferkurs

Als zukünftiger Motorfahrzeuglenker ist es wichtig, an einer Unfallstelle optimal Nothilfe leisten zu können. Auch im Alltag kann richtiges Erste-Hilfe-Wissen Leben retten. Für das praktische Einüben der Nothilfe besuchst du einen 7-stündigen Präsenzkurs mit realistisch gestalteten Fallbeispielen.

Gültigkeit: 6 Jahre, obligatorisch

Lernfahrausweis

Für die Erteilung einer Lernfahrer-Kategorie ist ein "Lernfahrgesuch" auszufüllen. Du reichst das Gesuchsformular frühestens einen Monat vor dem 18. Geburtstag ein. Weitere Informationen findest du auf Seite 3 des Gesuchsformulars. 

Gültigkeit: 2 Jahre, obligatorisch

Sehtest

Den Sehtest kannst du bei den meisten Optikern oder beim Augenarzt durchführen lassen.

Gültigkeit: 2 Jahre, obligatorisch

Theorieprüfung

Du kannst dich direkt beim Strassenverkehrsamt oder auf der Webseite anmelden, im Anschluss bekommst du ein Bestätigungsschreiben deines Termins per Post. Die Theorieprüfung Kategorie B beinhaltet 50 Fragen, von denen 90% korrekt beantwortet werden müssen, um zu bestehen. 

Gültigkeit: 2 Jahre, obligatorisch


Verkehrskunde-Unterricht

Dieser obligatorische Kurs dauert 4 mal 2 Stunden. Du benötigst diesen Kursbesuch, um zur praktischen Führerprüfung angemeldet werden zu können. 

Gültigkeit: 2 Jahre, obligatorisch 

praktischer Fahrunterricht

Die Anzahl an praktischen Fahrstunden variiert von Schüler zu Schüler. 

Praktische Prüfung

Die praktische Fahrprüfung dauert ca. 45 Minuten.

Erhalt Führerausweis auf Probe

 Die Probezeit beträgt 3 Jahre, in denen ein Weiterbildungskurs besucht werden muss.


Weiterbildungskurs

Diesen Kurstag solltest du innerhalb 6 Monate nach der Führerprüfung absolvieren.

Weiterbildungskurs 2

Den Besuch des zweiten Kurstages wird ein Jahr nach der Führerprüfung empfohlen.

Erhalt des unbefristeten Führerausweises

Um als erfahrener Fahrzeugführer zu gelten, solltest du 100`000 km oder 7 Jahre Fahrpraxis aufweisen. Übung macht den Meister.