Der WeG zum Führerausweis

Nothelferkurs

Als zukünftiger Motorfahrzeuglenker ist es wichtig, an einer Unfallstelle optimal Nothilfe leisten zu können. Auch im Alltag kann richtiges Erste-Hilfe-Wissen Leben retten. Für das praktische Einüben der Nothilfe besuchst du einen 7-stündigen Präsenzkurs mit realistisch gestalteten Fallbeispielen.

Lernfahrausweis

Für die Erteilung einer Lernfahrer-Kategorie ist ein "Lernfahrgesuch" auszufüllen. Du reichst das Gesuchsformular frühestens einen Monat vor dem 17. Geburtstag ein. Weitere Informationen findest du auf Seite 3 des Gesuchsformulars.

Sehtest

Den Sehtest kannst du bei den meisten Optikern oder beim Augenarzt durchführen lassen.

Theorieprüfung

Du kannst dich direkt beim Strassenverkehrsamt oder auf der Webseite anmelden, im Anschluss bekommst du ein Bestätigungsschreiben deines Termins per Post. Die Theorieprüfung Kategorie B beinhaltet 50 Fragen, von denen 90% korrekt beantwortet werden müssen, um zu bestehen.


Verkehrskunde-Unterricht

Dieser obligatorische Kurs dauert 4 mal 2 Stunden. Du benötigst diesen Kursbesuch, um zur praktischen Führerprüfung angemeldet werden zu können.

praktischer Fahrunterricht

Die Anzahl an praktischen Fahrstunden variiert von Schüler zu Schüler. 

Praktische Prüfung

Die praktische Fahrprüfung dauert ca. 45 Minuten.

Erhalt Führerausweis auf Probe

 Die Probezeit beträgt 3 Jahre, in denen ein Weiterbildungskurs besucht werden muss.


Weiterbildungskurs

Diesen Kurstag solltest du innerhalb 6 Monate nach der Führerprüfung absolvieren.

Weiterbildungskurs 2

Den Besuch des zweiten Kurstages wird ein Jahr nach der Führerprüfung empfohlen.

Erhalt des unbefristeten Führerausweises

Um als erfahrener Fahrzeugführer zu gelten, solltest du 100`000 km oder 7 Jahre Fahrpraxis aufweisen. Übung macht den Meister.